Villa mit Badehaus

Villa mit Badehaus

Entwurf
BGF ca. 600 qm
Bausumme ca. 2.300.000 Euro

Privater Bauherr, Bochum

Die Grundkonzeption des Anwesens beruht auf der Idee eines Ensembles aus drei architektonischen und einem landschaftlichen Element. Die
Anlage aus repräsentativem zweigeschossigem Wohnhaus, verbindender Pergola und Badehaus bildet die räumliche Fassung eines parkähnlichen
Grundstücks.
Bei diesem Entwurf werden bewusst Vorbilder der großbürgerlichen Wohntradition mit den charakteristischen Merkmalen einer modernen Tradition
des fließenden Raumes kombiniert, um dadurch zu einer ganz eigenständigen zeitgenössischen und angemessenen Hausform zu gelangen.
Dabei nehmen die Fassadengliederung und die Grundrissorganisation deutlichen Bezug zur klassischen Villenordnung. So orientieren sich die eher
privaten Wirtschaftsräume wie Küche, Arbeitszimmer, Garderobe und Eingangsbereich in linearer Reihung zur Straße während die großzügige
Wohnhalle, das Esszimmer und das Kaminzimmer deutlich zur Terrasse und dem Garten hin ausgerichtet sind. Als räumlicher Angelpunkt dieser
zwei unterschiedlichen Raumkonzeptionen vermittelt die Empfangshalle zwischen der eher kleinteiligen enfiladeartigen Folge von Zimmern und
der bewegten Raumfolge der Gartenseite. Hier öffnen sich durch die rhythmische Folge von Öffnungen unterschiedliche Blickbeziehungen zwischen
gefassten Innenräumen und dem Außenraum. Dadurch gelingt es nicht nur die Natur stärker in den Wohnbereich einzubeziehen, sondern auch die
Größe des Hauses erlebbar zu machen.
Die Pergola bindet das Badehaus am hinteren Rand des Grundstückes an das Wohnhaus an und ermöglicht einen Wind und Wetter geschützten
Zugang zum Badehaus.
Das Badehaus mit seinem großen Dach bildet den architektonischen Endpunkt der Anlage. Hier befinden sich zwei Nebenräume und vor allem das
rechteckige Schwimmbad.

01.1 Bentzinger _ Layout

Weitere Beiträge

Ansicht Nord-Ost 06